Winzer sein ist handfeste Arbeit
und Kunst zugleich.

Tag für Tag arbeiten wir ökologisch, um das Beste an Qualität und Geschmack aus unseren Trauben zu holen. Die Kunst ist, die Weine zu etwas Großem zu machen: Potenziale erkennen und ausbauen.

IM WEINBERG

Wir sind fast täglich im Weinberg und arbeiten viel von Hand. Schon bei der Neuanlage eines Weinbergs achten wir auf eine erhöhte Stockdichte. Dadurch wurzeln unsere Stöcke tiefer und haben weniger Nährstoffstress oder Wassermangel.

Ab September 2018 dürfen wir das EU-Bio-Siegel für unsere Weine verwenden.

Bereits in den Wintermonaten stellen wir die Weichen für die Qualität und Menge unseres späteren Ertrags: durch kurzen Anschnitt.

Für die Biodiversität begrünen wir die Weinberge mit Kräutern oder Blühpflanzen: gut für die Landschaft, Artenvielfalt und Nützlinge.

Durch intensive Laubarbeiten im Sommer haben wir weniger Pilzdruck und Fäulnis. So verringern wir den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Bei der Grünlese dünnen wir einen Teil der Trauben aus. So werden die übrigen Trauben am Rebstock bessergestellt und schmecken intensiver.

Unser Stil:
Authentisch. Markant. Ausdrucksstark.

BEI DER LESE

Den richtigen Zeitpunkt der Ernte zu treffen, ist ein wichtiges Kriterium für beste Weine. Schon im Weinberg selektieren wir unser Lesegut vor.

IM WEINKELLER

In der Weinbereitung arbeiten wir traditionell – innovativ mit weniger Technik. Größtenteilsvergären wir unser Lesegut spontan mit weinbergseigenen Hefen. Der Ausbau findet überwiegend in gebrauchten Holzfässern statt. Unsere Weine werden nur selten bewegt, daher können wir mehrheitlich auf Filtration verzichten. Nur so entstehen authentische, ausdrucksstarke Weine.

Natürlich ökologisch. Auf gutem Grund.

GENUSS JETZT UND IN ZUKUNFT

Die Belohnung nach einem ganzen Weinjahr? Ein erster Schluck vom neuen Jahrgang. Wir freuen uns jedes Jahr wieder, Ihnen unsere neuen Weine zu präsentieren. Sie sind ganz nebenbei absolute Langstreckenläufer – sie haben eine gute Länge im Mund und ein gutes Lagerpotenzial.