Unsere Basisweine sind unsere Visitenkarte. Sie bieten einen guten Einstieg in die Knauß’sche Weinwelt. Dabei haben Sie eine Auswahl an sortenreinen und klar ausgebauten Weiß-,

Rosé- oder Rotweinen. Nehmen Sie sich Zeit für den Genuss! Mit Kopf und Bauchgefühl schaffen wir Weine, die begeistern. Auch an der Basis.

Wie der Name schon verrät: Orte machen unsere Ortsweine so besonders. Sie spiegeln die Lagen einer ganzen Ortschaft. Die Erträge unserer bis zu 35 Jahre alten Reben verringern wir auf bis zu 50 l/ar.

Die Rotweine werden auf der Maische und ausschließlich mit weinbergseigenen Hefen vergoren. Danach bauen wir die Rotweine gänzlich, die Weißweine überwiegend in großen und kleinen Holzfässern aus.

Unsere bis zu 60 Jahre alten Reben wachsen auf ausgesuchten Böden. Wir pflegen die Rebstöcke intensiv und reduzieren den Ertrag mehrmals auf bis zu 30 l/ar: So erzeugen wir ausdrucksstarke Weine mit großem Lagerpotenzial bis zu

15 Jahren. Die Rotweine reifen in kleinen und großen Holzfässern. Anschließend füllen wir sie unfiltriert ab. Unsere Weißweine vergären und reifen überwiegend in großen Holzfässern.

Wohlfahrtsberg Löwenstein

Wohlfahrtsberg Löwenstein

Wohlfahrtsberg Löwenstein
Wohlfahrtsberg Löwenstein

2015 | trocken | Württemberg

Der optische Eindruck erinnert an ein mittleres Rubinrot mit einem gedeckten Kern.
Es ist eine hohe Viskosität erkennbar.
Im Auftakt entströmen dem Glas florale Anklänge wie Veilchen.
Dann folgt ein Früchtekorb gefüllt mit Beeren: Heidelbeeren, Preiselbeeren und reife Brombeeren – danach offenbaren sich würzige Noten mit einem Hauch von Zedernholz. Zum Schluss vervollständigt Eukalyptus den komplexen Eindruck des Duftes.
Das noch prägnante aber feinkörnige Tannin wird von einem filigranen Säurelift getragen.
Am Gaumen zu Beginn wieder Heidelbeeren, Cranberrys und etwas Kirsche.
Dann erscheinen pikant-pfeffrige Noten sowie Bitterschokolade, die sehr lange nachhallt.
Nach einiger Zeit kommt auch hier Eukalyptus zum Vorschein.
Ein eleganter Vertreter der Rebsorte Lemberger, der als exzellenter Speisenbegleiter eine besonders gute Figur macht.

Empfohlene Trinktemperatur

16 °C – 17 °C

Speisenempfehlung

Schwäbischer Rostbraten, nicht zu kräftige Wildgerichte wie Geflügel, für
Experimentierfreudige auch gerne als Dessertbegleitung wie z.B. zur dunklen Mousse au Chocolate mit Orangenspalten

Lage

Löwenstein Wohlfahrtsberg

Alter der Reben

35 Jahre

Boden

Gipskeuper & untere bunte Mergel

Trinkreife

2017 – 2021

Lagenweinrot

Altenberg Schnait

Altenberg Schnait

Altenberg Schnait
Altenberg Schnait

2015 | trocken | Württemberg

Im Glas zeigt sich ein mittleres Rubinrot. Zusätzlich erscheint eine hohe Schlierenbildung.
Im Duft halten sich die Frucht und würzige Noten die Waage.
Zu Beginn Walderdbeeren und Holunder – dann folgen Wachholderbeeren, etwas Sandelholz und zum Schluss ein Hauch floraler Anklänge, die sich mit Sauerstoffkontakt intensivieren.
Am Gaumen wirkt der Lemberger trotz seiner Fülle sehr saftig und trinkanimierend.
Das jahrgangstypisch exzellent ausgereifte Tannin bildet ein solides Gerüst, in das sich die Säure perfekt einbettet.
Reife Schlehen im Auftakt, etwas Brombeere und ein Touch von Bittermandeln. Im Rückgeschmack zeichnen sich dezent Lorbeeren und Wachholderbeeren ab.
Bleibt sehr lange haften.
Ein Lagenwein mit ausgezeichneter Griffigkeit, der bereits im jungen Stadium zeigt was diese Rebsorte zu leisten vermag. Entweder solo als Meditationswein oder zu gehaltvollen Speisen genossen, wird er von weiterer Flaschenreife profitieren.

Empfohlene Trinktemperatur

17 °C

Speisenempfehlung

Zahlreiche Schmorgerichte wie Ochsenbäckchen, gegrilltes Steak, kräftige Wildgerichte

Lage

Strümpfelbach Nonnenberg, Beutelsbach Altenberg, Schnait Altenberg

Alter der Reben

27 Jahre

Boden

Stubensandstein

Trinkreife

2018 – 2022 | im jungen Stadium karaffieren

Lagenweinrot

Altenberg Strümpfelbach

Altenberg Strümpfelbach

Altenberg Strümpfelbach
Altenberg Strümpfelbach

2015 | trocken | Württemberg

Der Rotwein präsentiert sich in einem kräftigen Rubinrot und verfügt über eine hohe Schlierenbildung.
Im Auftakt entströmt der Duft von Pflaumen und etwas Dörrobst; dann präsentieren sich zarte Röstaromen von Mokka und Bitterschokolade.
Mit Sauerstoffkontakt lassen sich auch dezente Eukalyptusnoten entdecken.
Der gut gebaute Körper wird durch das ausgeprägte Tanningerüst im Zaum gehalten.
Die gekonnt integrierte Säure sorgt für eine sehr präzise Struktur. Alle Komponenten befinden sich in Balance.
Am Gaumen erscheinen zuerst Backpflaumen, danach würzige Noten von Lorbeer und Wachholder. Im nicht enden wollenden Finish tauchen wieder Kaffee und Bitterschokolade auf – ein mineralischer Touch verleiht dazu den letzten Schliff.
Eine hochkarätige Cuvée, die die Fülle des Merlot mit der charakteristischen Kräutrigkeit des Lembergers musterültig vereint.
Prädestiniert als idealer Meditationswein oder als hochwertiger Speisenbegleiter zur kräftigen Küche.

Empfohlene Trinktemperatur

17 °C

Speisenempfehlung

Lammgerichte, Schmorbraten

Rebsorten

Lemberger, Merlot & X

Lage

Strümpfelbach Altenberg

Alter der Reben

12-24 Jahre

Boden

Untere bunter Mergel & Stubensandstein

Trinkreife

2017 – 2023 | im jungen Stadium karaffieren

Lagenweinrot

Sonnenberg Chardonnay

Sonnenberg Chardonnay

Sonnenberg Chardonnay
Sonnenberg Chardonnay

2015 | trocken | Württemberg

Im Glas zeigt sich ein mittleres Goldgelb sowie eine hohe Viskosität.
Die Nase erinnert im Auftakt an Äpfel und Mirabellen.
Dazu gesellen sich eine feine Honigwürze und tropische Früchte wie Bananen.
Auch getrocknete Kräuter und Heu lassen sich ausmachen. Butterscotch und ein Hauch von Röstaromen, die sich nach einiger Zeit im Glas intensivieren, schließen das vielfältige Aromenprofil ab.
Am Gaumen überzeugt der kräftige Körper mit einer ausgezeichnet integrierten Säure.
Der Wein wirkt in sich ausbalanciert und ruhig.
Zu Beginn der Eindruck von Äpfeln und Dörrobst, vor allem getrocknete Aprikosen.
Die reife Banane erscheint wieder, zudem lassen sich Walnüsse entdecken.
Im nicht enden wollenden Abgang finden sich sehr salzige Noten.
Ein muskulöser und dennoch ausgewogener Chardonnay, der von weiterer Flaschenreife profitieren wird.

Empfohlene Trinktemperatur

10 °C

Speisenempfehlung

Pasta mit Sahnesauce, Racelette, Saté-Spieße sowie gegrillter Fisch und helles Fleisch

Lage

Beutelsbach Sonnenberg

Alter der Reben

17 Jahre

Boden

Stubensandstein

Trinkreife

2017 – 2022 | im jungen Stadium karaffieren

Lagenweinweiß

Spätburgunder Schnait

Spätburgunder Schnait

Spätburgunder Schnait
Spätburgunder Schnait

2016 | trocken | Württemberg

Im Glas zeigt sich ein helles Rubinrot mit einem breiten wässrigen Rand.
Es ist eine hohe Schlierenbildung erkennbar.
Die Nase begeistert mit eleganten burgundischen Noten.
Kirschen und ein Hauch von Walderdbeeren lassen sich beim ersten Anlauf entdecken.
Auch florale Anklänge die an Flieder erinnern kommen zum Vorschein.
Etwas Unterholz rundet das vielschichtige Bouquet ab. Die Wahrnehmung von Blütenduft verstärkt sich nach einiger Zeit im Glas.
Am Gaumen spielt das griffige Tannin mit der ultrafeinen Säure und unterstreicht die Finesse dieses Spätburgunders. Eindrücke von Sauerkirschen, Walnüssen sowie eine Nuance von Süßholz münden in einen pikant-pfeffrigen Abgang.
Ein Rebsortenvertreter von großer Feinheit der zeigt, welches Potenzial bereits in einem Ortswein stecken kann.

Empfohlene Trinktemperatur

16 °C

Speisenempfehlung

Schwäbische Küche wie Linsen und Spätzle oder saure Kartoffelrädle, Schweinelende mit Rahmchampignons

Alter der Reben

10-20 Jahre

Boden

Bunter Mergel & Kieselsandstein

Trinkreife

2017 – 2021

Ortsweinrot

Signatur Rot

Signatur Rot

Signatur Rot
Signatur Rot

2016 | trocken | Württemberg

Im Glas zeigt sich ein mittleres Purpurrot mit violetten Reflexen. Zusätzlich lässt sich eine hohe Viskosität wahrnehmen.
In der Nase präsentiert sich ein ausgeprägtes Bouquet von Gewürzen wie schwarzer Pfeffer und Lakritze.
Auch Bitterschokolade gesellt sich hinzu. Dann folgen intensive Noten von Süßkirschen – ein feiner Hauch von Flieder setzt dazu einen spannenden Eintrag.
Am Gaumen präsentiert sich ein noch jugendliches Tannin gepaart mit einem eleganten Säurelift.
Der Eindruck des Duftes wird am Gaumen eindrucksvoll bestätigt: Pfeffrige Anklänge und wieder Lakritze, dann tauchen Schlehen und Herzkirschen auf. Auch süße Gewürze sind erkennbar.
Diese Vielfalt mündet in einem pikanten Finale.
Eine gekonnte Cuvée mit exzellentem Trinkfluss und attraktiver Saftigkeit, die durch ein hervorragendes Preis-/Genussverhältnis punkten kann.

Empfohlene Trinktemperatur

16 °C

Speisenempfehlung

Schwäbischer Zwiebelrostbraten, Rinderrouladen sowie Grillgerichte

Rebsorten

43 % Zweigelt/34 % Lemberger/23 % Merlot

Lage

Strümpfelbach Altenberg, Schnait Sonnenberg/Altenberg

Alter der Reben

8-25 Jahre

Boden

Bunter Mergel, Gipskeuper & Stubensandstein

Trinkreife

2017 – 2021

Ortsweinrot

Nonnenberg Strümpfelbach

Nonnenberg Strümpfelbach

Nonnenberg Strümpfelbach
Nonnenberg Strümpfelbach

2016 | trocken | Württemberg

Der optische Eindruck erinnert an ein mittleres Goldgelb – es ist eine hohe Viskosität erkennbar.
Der Duft wirkt von Anfang an sehr vielschichtig.
Es findet sich Quitte gepaart mit gelbem Apfel. Eine Nuance tropische Früchte wie Honigmelonen kommen
hinzu. Feine Krokantnoten sorgen für ein attraktives Aromenspiel.
Nach einiger Zeit im Glas präsentieren sich auch Baumblüten im Glas.
Am Gaumen punktet ein dichter Kern und die lebendige Säure.
Etwas Zitrusfrüchte wie Pomeranze zur Einleitung, dann übernimmt gelber Apfel das Ruder.
Auch die Honigmelone erscheint wieder, danach tauchen Toffees von Karamell auf.
Im Nachhall Anklänge an Walnüsse und würzige Noten von weißem Pfeffer.
Ein sehr komplexer Grauburgunder mit absolut gekonntem Holzeinsatz.
Es lohnt sich, diesen solo zu entdecken.
Selbstverständlich macht er auch als vielseitiger Speisenbegleiter eine gute Figur.

Empfohlene Trinktemperatur

9 °C – 10 °C

Speisenempfehlung

gebratener Fisch, Kalbsfilet im Apfelmantel auf Calvadossoße, harmoniert ebenso sehr gut mit süß-sauren asiatischen Speisen

Lage

Strümpfelbach Nonnenberg

Alter der Reben

14 Jahre

Boden

Bunter Mergel

Trinkreife

2017 – 2022

Lagenweinweiß

Trollinger Stümpfelbach

Trollinger Stümpfelbach

Trollinger Stümpfelbach
Trollinger Stümpfelbach

2016 | trocken | Württemberg

Im Glas zeigen sich ein helles Rubinrot und eine hohe Viskosität.
Ein Duft von roten Beeren wie Erdbeeren und Himbeeren entströmt dem Glas, dazu offenbaren sich typische Trollingernoten mit nussigen Eindrücken von Bittermandel und dezent rauchigen Aromen.
Am Gaumen wirkt der Trollinger sehr saftig und mundfüllend.
Das griffige Tannin sorgt für eine gute Struktur. Die Sauerkirsche bringt eine spannende Grundnote ein.
Erdbeeren, rauchige Nuancen und im Nachhall Bittermandel bestätigen sehr präzise den Eindruck der Nase.
Eine schwäbische Spezialität, die zu zahlreichen Anlässen genossen werden kann.
Ein großartiger Einstieg in die Trollingerwelt!

Empfohlene Trinktemperatur

leicht angekühlt bei 12 °C – 14 °C

Speisenempfehlung

Herzhafte Wurst- und Käseplatten oder zu zahlreichen schwäbischen Gerichten wie Linsen und Spätzle

Lage

Strümpfelbach Altenberg

Alter der Reben

14 -35 Jahre

Boden

Stubensandstein & Bunter Mergel

Trinkreife

2017 – 2019

Ortsweinrot

Nonnenberg Srümpfelbach

Nonnenberg Srümpfelbach

Nonnenberg Srümpfelbach
Nonnenberg Srümpfelbach

2015 | trocken | Württemberg

Der optische Eindruck erinnert an ein mittleres Rubinrot. Es ist eine hohe Schlierenbildung erkennbar.
In der Nase offenbart sich im Auftakt ein reifer Früchtekorb mit Walderdbeeren, Himbeeren sowie einem Hauch von Kirschen.
Danach übernehmen Gewürze das Ruder: Nelke, etwas Zimt und weißer Pfeffer bilden ein stimmiges Ensemble.
Auch Noten von Unterholz kommen zum Vorschein.
Nach einiger Zeit im Glas offenbaren sich zudem florale Anklänge an Veilchen, die das vielschichtige Aromenspiel vervollständigen.
Am Gaumen sorgen die seidigen Tannine und das filigrane Säurespiel für ein perfektes Mundgefühl. Zu Beginn dominieren Sauerkirschen, danach folgen Zwetschgen. Lebkuchengewürz, vor allem Zimt sowie etwas Süßholz sorgen für weitere Komplexität. Im langen Nachhall zeigt sich eine Spur von Salzlakritze.
Ein sehr finessenreicher Spätburgunder, der sich durch seine vielen Facetten besonders als perfekter Speisenbegleiter eignet.
Er präsentiert sich bereits in seiner Jugend sehr zugänglich, verfügt aber darüber hinaus über ein ausgezeichnetes Alterungspotenzial.

Empfohlene Trinktemperatur

16 °C – 17 °C

Speisenempfehlung

Begleitet Bratengerichte vom Schwein oder nicht zu kräftiges Wild wie Fasan

Lage

Strümpfelbach Nonnenberg

Alter der Reben

12 Jahre

Boden

Untere bunter Mergel

Trinkreife

2017-2022

Lagenweinrot

Ortswein
Ortswein

Unsere Basisweine sind unsere Visitenkarte. Sie bieten einen guten Einstieg in die Knauß’sche Weinwelt. Dabei haben Sie eine Auswahl an sortenreinen und klar ausgebauten

Weiß-, Rosé- oder Rotweinen. Nehmen Sie sich Zeit für den Genuss! Mit Kopf und Bauchgefühl schaffen wir Weine, die begeistern. Auch an der Basis.

Ortswein