Rot

Rot

2016 | trocken | Württemberg

Der optische Eindruck erinnert an ein mittleres Purpurrot mit violetten Reflexen. In der Nase präsentieren sich im Auftakt florale Anklänge wie Veilchen. Heidelbeeren und Pflaumen bringen eine betonte Fruchtkomponente in den Rotwein ein. Dezente Ledernoten tragen zu einer weiteren Vielschichtigkeit bei. Am Gaumen offenbart sich ein noch jugendliches Tannin. Dieses steht in perfekter Balance mit der gut eingebundenen Säure. Die Wahrnehmung von Pflaumen erscheint auch am Gaumen wieder – dieses Mal gepaart mit interessanten und dennoch unaufdringlichen erdigen Noten und Graphit. Im Abgang finden sich feine Eindrücke von Bittermandeln. Eine spannende Cuvée aus dem Einstiegsbereich, die mit einem exzellenten Preis -/Genussverhältnis ausgestattet ist.

Empfohlene Trinktemperatur 16 °C

Speisenempfehlung Pizza- und Pastagerichte sowie kräftige regionale Speisen wie Schlachtplatte

Rebsorten Spätburgunder, Dornfelder, Regent & Portugieser

Alter der Reben 5 – 19 Jahre

Boden Gipskeuper, Bunter Mergel, Kieselsandstein & Stubensandstein

Trinkreife 2017 – 2020